Potsdam-Mittelmark: Inzidenzwert leicht gesunken

Potsdam-Mittelmark. Die Inzidenz im Landkreis liegt heute bei 107,6.  Insgesamt sind 48 Neuinfektionen zu verzeichnen, davon acht in der Stadt Teltow, sieben in Nuthetal und fünf in der Gemeinde Groß Kreutz (Havel).

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wird gemeldet:

Berichtigung: Schule am Norberthaus gGmbH (nicht St. Norbert-Haus betroffen) Michendorf

Berichtigung zur gestrigen Meldung: Es ist die Schule am Norberthaus gGmbH ist betroffen. Die Schule ist rechtlich selbstständig in Trägerschaft des Oberlinhaus und des Deutschen Orden. Sie gehört nicht zum Haus St. Norbert. Der Sachverhalt trifft jedoch zu, dass nach dem positiven PCR Befund eines Mitarbeiters vom 29. März nun 4 Förderschüler und 3 Mitarbeitende in Kategorie 1 eingestuft und in Quarantäne gesetzt wurden. Die Elternhäuser sind informiert worden,wegen der begonnen Ferien gibt es aber keinen neuen Sachstand.

Im Albert-Schweitzer-Haus Teltow wurden 1 Mitarbeiter und 1 Bewohner positiv getestet. Ergebnisse zu den am 29.03.2021 erfolgten PCR-Abstrichen des gesamten betroffenen Wohnbereichs liegen noch nicht vor.

“Hans-Grade-Grundschule” Borkheide

Es wurde ein Schulkind der Grundschule positiv getestet, die Eltern der betroffenen Klasse wurden unterrichtet.

Erfreulich: Bereits 1.500 Impfungen in Bad Belzig

Am heutigen Donnerstag wurde in der neuen Impfstelle in Bad Belzig bereits die 1500. Dosis verimpft. Die Nuthetalerin Eva Kumroth wurde vom Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig mit einem Blumenstrauß beglückwünscht. Die Rentnerin freute sich über die Impfung mit dem BioNTech-Vakzin, nachdem sie sich erfolglos bereits in anderen Impfzentren um einen Impftermin bemüht hatte. Beigeordneter Christian Stein hatte seinerseits heute dem Team des EvB-Klinikums gedankt, und dies persönlich vor Ort in der Kreisstadt der Geschäftsführung übermittelt.

(Pressemitteilung des Landkreises Potsdam-Mittelmark)

Aufrufe: 119