Phöben: Kita Märchenwald nach Corona-Fall geschlossen

Phöben. Zum Schutz der Kinder und Mitarbeiter vor dem Coronavirus ist die Kita Märchenwald in Phöben heute geschlossen worden. Die Eltern wurden darum gebeten, ihre Kinder abzuholen. Die Abholung erfolgte bis zum Nachmittag.

Hintergrund der Schließung ist ein positiver Corona-Schnelltest bei einem Krippenkind, das am Dienstagabend, 9. März, mit akuten Symptomen mit den Eltern einen Kinderarzt aufgesucht hatte. Daraufhin erfolgte ein PCR-Test, das Ergebnis steht aus.

Die kleine Kita wurde in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark vorsorglich geschlossen. Zunächst wurde am heutigen Mittwoch gemäß der Empfehlungen des RKI durch das Gesundheitsamt eine häusliche Quarantäne für die Kinder und Mitarbeiter angeordnet.

Am Freitag, 12. März, sollen alle Kinder, die die Einrichtung derzeit besuchen, auf das Coronavirus getestet werden. Die Kita mit 55 Plätzen wurde aktuell von etwa 45 Kindern besucht. Ebenso getestet werden die Mitarbeiter, die aktuell dort tätig waren. Die Eltern wurden gebeten, in den nächsten Tage ihre Kontakte zu reduzieren.

Ob die Kita im Laufe der kommenden Woche wieder geöffnet werden kann, ist noch nicht geklärt. Die Stadtverwaltung wird die Eltern am Montag oder Dienstag, 15. oder 16. März, über die weiteren Schritte informieren.

(Pressemitteilung der Stadt Werder (Havel) | Henry Klix)

Aufrufe: 56