Borkwalde: Realsteuerhebesätze angehoben

Mit einem Klick auf diese Anzeige gelangst du direkt zur Facebook-Gruppe.

Borkwalde. Auf der letzten Sitzung der Gemeindevertreter wurde mit neun Ja-Stimmen, einer Nein-Stimme und einer Enthaltung eine Anhebung der Realsteuerhebesätze für Borkwalde beschlossen:

alt

(vom Hundert)

neu

(vom Hundert)

Grundsteuer A 200 320
Grundsteuer B 400 420
Gewerbesteuer 320 340

 

Mit dem Hebesatz steuert eine Gemeinde, wieviel Steuern sie von ihren Bürgern und den Gewerbetreibenden erhält. Das Finanzamt ermittelt für den Steuerpflichtigen den Steuermessbetrag. Die Gemeinde multipliziert ihn mit dem jeweiligen Hebesatz.

So hoch sind die jeweiligen Hebesätze gegenwärtig in den anderen Gemeinden des Amtes Brück:

Anzeigen zum Anklicken
Satzung

vom

Grundsteuer A

v. H.

Grundsteuer B

v.H.

Gewerbesteuer

v.H.

Stadt Brück 11.12.2014 545 375 323
Borkheide 19.10.2006 300 400 325
Planebruch 22.9.2014 590 400 300
Linthe 31.8.2015 600 390 310
Golzow 4.11.2014 600 420 308

 

Zur Erklärung:

Die Gewerbesteuer und die Grundsteuer sind die sogenannten Realsteuern. Im Fall der Gewerbesteuer ist das Eigentum an einem Gewerbebetrieb das Besteuerungsobjekt. Im Fall der Grundsteuer ist demgegenüber das Eigentum an Grundstücken (inkl. deren Bebauung) das Besteuerungsobjekt. Bei der Grundsteuer wird weiter unterschieden zwischen der Grundsteuer A (land- und forstwirtschaftliche Betriebe/Grundstücke) und der Grundsteuer B (alle übrigen bebauten und bebaubaren Grundstücke).

Aufrufe: 157