Sommersonnenwende in der Zauche

Die Natur entfaltet ihre volle Blütenpracht und von den Temperaturen sollte man glauben, der Sommer ist schon da und tatsächlich begann er für die Meteorologen bereits am 1. Juni  und endet am 31. August.

Jedoch beginnt der Kalendarische Sommer erst am Samstag den 20. Juni. Genau am längsten Tag  des Jahres, am Tag der Sommersonnenwende. Die  Sonne erreicht dann um 23:43 Uhr ihren höchsten Punkt auf der nördlichen Habkugel der Erde und erst nach 16 Stunden und 50 Minuten  geht sie an diesem Tage wieder unter. In diesem Jahr findet das Ereignis bereits am 20 Juni statt. Der Grund ist das diesjährige Schaltjahr. Entgegen dem allgemeinen Glauben sind die Tage im Sommer nicht länger sondern sie werden ab Sonntag nach dem längsten Tag einen Hahnenschrei kürzer.

Anzeigen

(Jürgen Schaldach)

Aufrufe: 242