Landkreis Potsdam-Mittelmark: Corona-Meldung vom 22.4.2020 (380 Fälle, 26 Verstorbene)

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)
Lass dich inspirieren! Besuche unsere Extra-Seite voller Geschichten zum Klimawandel!

Potsdam-Mittelmark. Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 380 (+ 1 zum Vortag) Personen infiziert. Weiterhin sind die meisten Fälle (108) in Werder (Havel) sowie in Kleinmachnow, Teltow, Stahnsdorf, Michendorf, Schwielowsee und Nuthetal zu verzeichnen. Es werden aktuell 72 (-2) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis hat sich gegenüber gestern um drei Menschen auf insgesamt 26 erhöht.

Der Erkrankung sind 14 Menschen aus Werder (Havel), drei aus der kreisangehörigen Stadt Beelitz und zwei aus Bad Belzig und zwei aus dem Amt Niemegk, jeweils einer aus der Gemeinde Michendorf, Groß Kreutz (Havel), Kloster Lehnin, Kleinmachnow, sowie dem Amt Brück/Mark  erlegen.

Aktuell befinden sich 142 (Vortag: 152) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle ist weiter angestiegen und beträgt 1.973 (Vortag 1.918) Personen, davon wurden 362 (334 Vortag) negativ getestet, die restlichen sind in der Abklärung.

Pflegeheime in Werder (Havel)

Nach den positiven Tests in den Seniorenpflegeheimen in Werder (Havel) sind dort in den vergangenen 14 Tagen umfassend Bewohner und Mitarbeitende weiter getestet worden. Das Gesundheitsamt steht in engem Austausch mit den Heimleitungen sowie den dort betreuenden Hausärzten, um auf mögliche Veränderungen der Lage reagieren zu können.  Inzwischen wurde vom Landkreis ein Unterstützungsteam- ein sogenanntes Kriseninterventionsteam des MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) angefordert, welches vor Ort helfend mitwirken wird  Die hohen Fallzahlen in Werder (Havel) hängen auch mit der dort frühzeitig und sehr konsequent gemeinsam mit den niedergelassenen Ärzten gleich zu Beginn der Corona-Krise eingerichteten Anlaufstelle für Atemwegserkrankte mit Abstrichstelle zusammen. Diese wird stark frequentiert und dadurch werden viele Fälle frühzeitig erkannt, die sonst unentdeckt geblieben wären. Das zieht höhere Fallzahlen in Werder (Havel) als in vergleichbaren Kommunen nach sich. Zudem sind Seniorenheime mit Infektionsrisiken behaftet. Dadurch ist es dort durch hohes Alter und Vorerkrankungen leider zu einer sehr hohen Zahl von Todesfällen gekommen. Dass Werder besonders viele Covid-19-Verstorbene beklagen muss, hat in erster Linie mit der Lage in beiden betroffenen Pflegeheimen zu tun.

Schulen und Kitas

Aufgrund von verschiedenen Anfragen zur derzeit im Landkreis Potsdam-Mittelmark geltenden Regelung wird noch einmal darauf hingewiesen: Durch den Landkreis Potsdam-Mittelmark wurden am 22.04.2020 die Allgemeinverfügungen zum Verbot der Unterrichtserteilung in Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft und die Allgemeinverfügung über das Verbot des Betriebs von Kindertageseinrichtungen  und nicht erlaubnispflichtigen Einrichtungen zur Beherbergung von Kindern und Jugendlichen und Heimvolkshochschulen sowie über den Betrieb von Kindertagespflegestellen im Landkreis erlassen (wird veröffentlicht in der MAZ vom 24.04.2020). Damit gelten die bereits bestehenden Regelungen über den 26. April 2020 bis zum 8.Mai 2020 fort.

Die genannten Allgemeinverfügungen stehen auf der Internetseite des Landkreises unter www.potsdam-mittelmark.de.

(Pressemitteilung des Landkreises Potsdam-Mittelmark)

Views: 456

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: