Beelitz: Mit dem Oldtimer-Bus zum Spargelfest

Stadt Beelitz. Mit dem Bus zum Spargelfest – das können am kommenden Wochenende auch die Bewohner der ländlichen Beelitzer Ortsteile. Die Stadt hat für Samstag und Sonntag einen Shuttle-Service eingerichtet, der mehrmals an beiden Tagen Runden durch die Dörfer dreht und Festbesucher, die das Auto stehen lassen möchten, kostenlos bis in die Altstadt und wieder zurück bringt. Und das auch nicht irgendwie, sondern mit historischen Bussen der Potsdamer Firma Wolff, die mit den Kaiser-Touren die preußischen Schlösser und Gärten für Besucher erlebbar macht.  Zum Beelitzer Spargelfest wird es das ganze Wochenende über Markttreiben und viele Attraktionen geben sowie den großen Festumzug am Sonntag und Auftritte berühmter Stars wie DJ Ötzi, Michelle, Sarah Lombardi und Wencke Myhre.

„Wir möchten mit dem Shuttle auch jenen Beelitzern, die nicht in der Kernstadt leben, die Möglichkeit geben, entspannt zum Spargelfest zu gelangen – ohne erst ins Auto steigen zu müssen“, sagt Bürgermeister Bernhard Knuth. „Immerhin ist es ein Fest aller Beelitzer, an dem auch alle gleichermaßen Freude haben sollen.“ Zudem würde die recht umständliche Parkplatzsuche für die Nutzer des Shuttles entfallen. „Die Leute werden quasi von der Haustür abgeholt und nach den großen Live-Konzerten an beiden Tagen sowie dem Feuerwerk am späten Samstagabend wieder nach Hause gebracht.“ Schon die beiden Fahrzeuge – der nostalgische Zille-Bus mit 30 Plätzen und der Doppeldecker-Bus mit 66 Plätzen – versprechen Erlebniswert. Die detaillierten Fahrpläne werden auf www.beelitz.de veröffentlicht und in den Ortsteilen ausgehangen.

Anzeigen

Es wird zwei Routen geben: Die eine führt vom Beelitzer Lustgarten aus entlang der B246 über Schlunkendorf bis nach Zauchwitz, Körzin, Rieben und zurück. Die Busse starten am Samstag um 14, 17 und 23.30 Uhr in Beelitz, am Sonntag um 11, 14 und 17 Uhr.  Die zweite Route, die ebenfalls am Lustgarten startet und dort wieder ankommt, führt nach Schönefeld, dann nach Elsholz und Wittbrietzen, bevor es weiter über Salzbrunn, Schäpe und Reesdorf zurück nach Beelitz geht. Hier starten die Touren am Samstag um 15.30, 18.30 und 23.30 Uhr sowie am Sonntag um 12.30, 15.30 und 18.30 Uhr. Die daran anschließenden Abfahrtzeiten in den Ortsteilen können leicht variieren, da es sich um keine fest eingetakteten Linienfahrten handelt. Es empfiehlt sich also, auf jeden Fall fünf Minuten früher an den Haltestellen zu sein.

Neben dem Beelitzer Shuttle wird es auch wieder Sonderfahrten der Regiobus-Gesellschaft geben, die ihren Takt auf den Linien 643 (Potsdam-Beelitz) und 641 (Beelitz-Werder/Havel) am Wochenende tagsüber auf eine Stunde verdichten wird. Darüber hinaus wird es sowohl am Freitag- als auch Samstagnacht nach Ende der Konzerte zusätzliche Fahrten geben, um die Einwohner von Fichtenwalde und Busendorf nach Hause zu bringen.

Und auch die Odeg wird auf der Regionalbahnlinie 33 zusätzliche Fahrten zwischen Berlin Wannsee und Beelitz Stadt anbieten: Von 10.12 Uhr bis 20.12 starten die Züge im Stundentakt ab Berlin, zurück geht es ab 11.19 Uhr bis 21.19 Uhr im Stundentakt, die letzte Bahn ab Beelitz über Michendorf, Wilhelmshorst, Rehbrücke und Medienstadt startet um 22.39 Uhr.

(Thomas Lähns)

Mit einem Klick auf die vorstehenden Pläne können Sie sich diese als PDF herunterladen.

Aufrufe: 192