Werder, Baumpflanzungen

Neue Bäume für Werder

Anzeige (Für mehr Informationen bitte anklicken)
Lass dich inspirieren! Besuche unsere Extra-Seite voller Geschichten zum Klimawandel!

Werder (Havel). Kein Jahr vergeht ohne neue Bäume für Werder (Havel)! Das Frühjahr ist vom Bereich Öffentliches Grün der Stadtverwaltung wieder für umfangreiche Baumpflanzungen genutzt worden. So sind im Stadtwald sechs Säuleneichen um den Heldenhain gepflanzt worden. Die aufrecht wachsende Sorte der Stieleiche umrahmt mit ihrer schlanken Krone die Gedenksteine für die Gefallenen des ersten Weltkrieges bereits seit Errichtung der Gedenkstätte.

Im Bereich der Obstzüchterstraße sind abgestorbene Ebereschen durch neue Bäume ersetzt worden. Die alten Bäume waren von Borkenkäfern zerfressen worden, die sich leider gern auch mal an Garten- oder Straßenbäumen zu schaffen machen. Jetzt wurden 15 Ebereschen der Sorte Dodong gepflanzt, die nach Erfahrungen des Bereichs Öffentliches Grün deutlich resistenter gegen Borkenkäfer sind.

Werder, BaumpflanzungenWeitere solcher Aktionen sind geplant – es ist Routine für die beiden Mitarbeiter des Bereiches. Jahr für Jahr finden auf öffentlichen Anlagen und an den Straßen der Stadt zahlreiche Baumpflanzungen statt. So gab es allein im vergangenen Jahr Neu- und Nachpflanzungen unter anderem in der Brandenburger Straße, der Kesselgrundstraße, Am Mühlenberg, in der Friedrich-Schmahlfeld-Straße und in den Havelauen, außerdem in den Ortsteilen Derwitz und Plessow.

Wo es sinnvoll ist, werden in der Blütenstadt natürlich gern auch üppig blühende Zierobstbäume gepflanzt, so beispielsweise am Plantagenplatz und in der Kemnitzer Straße. Andernorts geht es wie am Mühlenberg um die Wahrung des Stadtbildes: Dort wurden die bestehende Kastanienreihe mit neuen Rosskastanien ergänzt, die im Frühsommer ebenfalls eine tolle Blüte zeigen.

Bei der Wahl der Sorten werden unter anderem Aspekte wie die Klimatoleranz, die Standortansprüche, das Gesamtbild sowie die Größe der Pflanzfläche und die Verkehrserwartung berücksichtigt. Auch die in vielen Stadtbereichen neu verlegten Glasfaserleitungen müssen bei den Aktionen mittlerweile berücksichtigt werden.

Insgesamt wurden auf diese Weise allein im vergangenen Jahr 56 neue Bäume fachmännisch gepflanzt, wobei jeder Pflanzauftrag unter anderem mit dem Vorbereiten der Pflanzgrube, der Verankerung der Bäume mit Dreiböcken, dem Mulchen der Baumscheibe und der Anwuchspflege verbunden ist: Drei Jahre lang werden die Bäume von den beauftragten Firmen bewässert, umhegt und gegebenenfalls nachgeschnitten – damit sie lange Freude schenken.

(Pressemitteilung der Stadt Werder (Havel))

Visits: 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Zauche 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: