Borkheide feierte in den Mai – Die “Glühwürmchen” begeisterten ihr Publikum

Borkheide. Am Vortag des ersten Mais feierte Borkheide wieder sein größtes Fest, nachdem dieses zwei Jahre lang conronabedingt ausfallen musste. Der Zuspruch war groß, der Marktplatz vor dem Waldbad war voll. Viele Borkheider und auch Borkwalder waren froh, endlich wieder feiern zu dürfen.

Die Hans-Grade-Grundschule präsentierte sich, die Poi Kids traten auf. Eine aus Borkheidern und Borkwaldern zusammengesetzte Line Dance Gruppe zeigte ihr Können und vermittelte großen Spaß am Tanzen. Bevor DJ Matze zum Tanz in der Nacht bat, gab es noch einige Höhepunkte.

Als erstes verlieh eine Jury um Frank Seibicke ebenfalls nach zwei Jahren Pause den Kunst- und Kulturpreis Borkheide. Er geht an Heide Barucki, Johanna Kohl und Marion Naumann:

“Die drei Frauen engagieren sich in Borkheide seit Jahren leidenschaftlich für Tanz und Bewegung. Sie sind die Motoren und Herzen der gut bekannten Fireflies und der Poi-Kids.”

Gleich danach brachten die Kamerade der Freiwilligen Feuerwehr den Maibaum auf den Marktplatz. In nur einem Anlauf richteten sie die hohe Birke auf.

Borkheide, FF Borkheide, Maibaum
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Borkheide richteten den Maibaum auf.

Das Fest nutzen viele Gruppierungen, um sich zu präsentieren. Stephan Güthoff von der Mobilen Jugendarbeit war mit einer fahrbaren Reparaturwerkstatt vor Ort. Die Arbeitsgemeinschaft “Grünflächen” warb für mehr mehr Grün im Ort:

“Nicht jeder Baum muss abgehackt werden.”

Borkheide, Maifest, Kunstverein Michendorf
Zumindest als Gemälde beehrte der Kurfürst das Borkheider Fest

Der Kunstverein Michendorf hatte “Die Tafel des Kürfürsten” aufgebaut. Die Tafel erinnert an ein Ereignis im Jahr 1685. Der große Kurfürst hatte etwa 100 Schweizer aus dem Emmental nach Nattwerder geholt. Drei Monate hatte die Reise gedauert. Als Dank für ihr Kommen lud der Kurfürst die Schweizer zur Tafel. Die moderne Tafel ist aus Holz. Alle köstlichen Trauben, Äpfel und auch das Besteck sind aus diesem Naturmaterial, wie Bernhard Ehrentraut berichtete. Auch der verantwortliche Künstler, Horst Halling, war nach Borkheide gekommen. Anschließend wird das Kunstprojekt auf der LAGA in Beelitz zu sehen sein.

Der Schulförderverein verkaufte Kuchen undWaffeln:

Borkheide, Maifest, Schulförderverein, Hans-Grade-Grundschule
Der Schulförderverein der Hans-Grade-Grundschule war nicht zu übersehen.

Es gab Spaß für die Kinder, ausreichend zu essen und zu trinken für alle, – sowie ein klares politische Bekenntnis. Der Verein Löwenherz hatte ein großes Banner mitgebracht, auf dem zu lesen ist:

“Rassismus beinträchtigt das Leben vieler Menschen, er ist eine Gefahr für unsere Demokratie und eine Schande für unser Land.

Wir rufen zur Verteidigung der Menschenrechte und demokratischer Werte auf.”

Vereinsvorsitzender Ermyas Mulugeta freute sich über viel Interesse, trotz des Volksfestcharakters des Maifestes.

Ab 21 Uhr traten die Fireflies auf. Die “Glühwürmchen” begeisterten mit Licht, Feuer und Phantasie.

Aufrufe: 195