Brück: Start in die Badesaison

Brück. Coronabedingt musste die Eröffnung der Badesaison verschoben werden, aber bei dem diesjährigen Wetter war das nicht so schlimm. Doch jetzt wird das Wetter besser, und jetzt macht auch das Naturbad in Brück auf!

Naturbad BrückAm Samstag, den 12.06.2021 ist es endlich soweit. Um 10 Uhr steht das Team um den Brücker Bürgerverein bereit, mit 1600 m² Schwimmteich, weitere 40 m² Kleinkinderteich, Sprungturm und Wasserrutsche, Sonnenschirmverleih und Imbiss, Sandspielplatz und reichlich Liegewiese. Einfach alles für einen perfekten Badetag.

Die Eintrittspreise bleiben besucherfreundlich: 2 € bis 16 Jahre, ebenso für Schüler bis 18 Jahre sowie Studenten und Sozialhilfeempfänger, alle anderen zahlen 3 €. Mit einer Zehnerkarte kann man stattliche 20% sparen!

Das Naturbad Brück ist ein künstlich angelegter Badesee, der auf jegliche Chemie verzichtet. Die Klärung des Badewassers erfolgt nur über Teichpflanzen und natürlichen Filterkies in einem separaten Becken. Die Teichanlage besteht aus einem unbepflanzten, teilweise bekiesten Badebereich und einem getrennt angelegten, bepflanzten Aufbereitungsteich, der zu ca. 50 % abgedeckt ist.

Naturbad BrückDer Badebereich ist unterteilt in einen bis zu 4,00 m tiefen Schwimmerbereich und einen durch eine Trennleine abgegrenzten Nichtschwimmerbereich. Der Zugang zum Nichtschwimmerbereich erfolgt durch Natursteintreppen mit Handlauf.

Das Naturbad Brück ist behindertengerecht aufgebaut und ausgestattet.

Es wird die jeweils gültige Eindämmungsverordnung umgesetzt. Aktuell bedeutet das: Zutritt nur für Besucherinnen und Besucher ohne Symptome, Einhaltung des Abstandsgebots, Steuerung und Beschränkung des Zutritts und des Aufenthalts aller Personen, Erfassen der Personendaten in einem Kontaktnachweis. Badegäste müssen also keine Maske tragen. In Freibädern dürfen sich zeitglich höchsten 500 Besucherinnen und Besucher aufhalten. Das bedeutet: Bei Freibädern gibt es keine Testpflicht.

(Pressemitteilung des Amtes Brück | Kai Fröhlich)

Aufrufe: 50