Kloster Lehnin: Erste Gemeindevertretersitzung während der Corona-Pandemie

Anzeigen

Lehnin. Erstmals während der Corona-Pandemie findet in Kloster Lehnin Dienstag, 19.05., 19 Uhr in der Mensa der Grund- und Gesamtschule (Heinrich Julius Bruns“ (Goethestraße 13-15) wieder eine Gemeindevertretersitzung statt. Mit strengen Auflagen. Um die Hygienevorschriften des Robert-Koch-Institutes und der Eindämmungsverordnung des Landes einhalten zu können, wurde der Tagungsort vom Rathaus in die Schulmensa verlegt. Die Ansteckungsgefahr soll dabei minimiert werden.

Vor Eintritt in den Sitzungsraum müssen Besucher auf der Toilette die Hände desinfizieren. Es ist ein separater Besucher-Eingang zu benutzen und ein Eintrag in die Besucherliste am Eingang (Name, Adresse, Telefonnummer) vorzunehmen, um mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können. Im Sitzungsraum stehen die Stühle mit mindestens 1,5 m Abstand. Es wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen.

Anzeigen

Geplant sind 35 Tagesordnungspunkte, darunter 28 im öffentlichen Teil. Diskutiert wird u.a. über die Baumaßnahmen am Feuerwehrgerätehaus Rietz und Schulcampus Lehnin sowie über Maßnahmen der Gemeindeverwaltung zur Bewältigung der Corona-Pandemie. Das Rathaus ist seit einer Woche wieder eingeschränkt für den Besucherverkehr geöffnet.

(Pressemitteilung der Gemeinde Kloster Lehnin)

Aufrufe: 135