6. Simson und Ost Zweiradtreffen in Netzen

Netzen. Jeder kennt sie noch, die „Vogelgruppe“ aus Suhl. Habicht, Spatz, Sperber und Schwalbe. Unvergessen der Klang und der Geruch des Zweitaktmotors. Am Wochenende konnten sie alle wieder bewundert werden. Die Kleinkrafträder aber auch alle anderen Fahrzeuge aus DDR Zeiten. Der Verein „Isolator“ aus Netzen feierte sein jährliches Simsontreffen schon zum 6. Mal.

Anzeigen zum Anklicken

Der Verein, der sich 2016 gegründet hat, zählt heute 56 Mitglieder. Das erzählte mir der Vorsitzende Axel Neumann. Über 1oo Fahrzeuge gehören dem Verein. Alle müssen gepflegt und bewegt werden, was auch in spontanen Zusammenkünften und Ausfahrten stattfindet.

Viele begeisterte Fans aus Nah und Fern machten sich mit ihren „Liebhaberstücken“ auf, um bei den dreitägigen Veranstaltungen dabei zu sein. Sie kamen aus Dresden, Schwerin, Kassel, Berlin und vielen anderen Orten. Jeder konnte hier seinen kostbaren Oldtimer vorführen und mit anderen Interessenten fachsimpeln, sich Rat einholen oder Teile tauschen.

Aber auch an den Spaß und die Verpflegung hat der Verein „Isolator“ gedacht. Alles war perfekt organisiert. Die Party am Freitag, Geschicklichkeitsparcour, Prämierung der Fahrzeuge und die Aftershowparty am Samstag. Am Sonntag fanden ein Frühschoppen und die große Ausfahrt statt. Ein interessantes und stimmungsvolles Wochenende, nicht nur für Freunde der Simsonnostalgie. Auch alle anderen Gäste waren mit dem Event sehr zufrieden.

Aufrufe: 461