Ein Blick über Beelitz von zu Hause aus – Webcam sendet seit Ende Oktober in Echtzeit vom Wasserturm

Beelitz. Weit reicht der Blick vom Beelitzer Wasserturm: Über die Beelitzer Altstadt hinweg kann man an klaren Tagen bis nach Potsdam und sogar noch weiter schauen, ebenso wie über den Naturpark Nuthe-Nieplitz mit den Beelitzer Ortsteilen mittendrin. Vor allem jetzt im Herbst ist es besonders reizvoll, wenn überall bunt gefärbte Bäume leuchten. Nicht immer hat man die Gelegenheit, hier hoch zu kommen, doch dafür kann man den Ausblick nun auch von zu Hause aus und überall genießen: Ende Oktober wurde eine Webcam an dem Beelitzer Wahrzeichen installiert.

Zu sehen sind die Bilder, welche in rund 35 Metern Höhe aufgenommen werden, seit heute auf der Startseite der Beelitzer Homepage (www.beelitz.de). Aber auch andere sollen auf Nachfrage bei der Stadtverwaltung die Möglichkeit erhalten, den Live-Stream auf ihrer Internetseite einzubinden. Der Dienstleister LivespottingTV stellt diesen über einen sogenannten Hub – so etwas wie ein Verteiler – auch Fernsehsendern und Wetterseiten im Internet zur Verfügung. Anlass dieses neuen technischen Angebotes war eine Anfrage des Rundfunks Berlin-Brandenburg gewesen, ob im kommenden Jahr Bilder vom Gartenschaugelände live zur Verfügung gestellt werden könnten. Eine zweite Kamera für das Areal an der Nieplitz wurde bereits angeschafft, im Moment wird noch geprüft, wo sie am besten installiert werden kann, um das Großereignis im kommenden Jahr besonders eindrucksvoll in Szene zu setzen – und Bilder in die ganze Welt hinaus zu senden.

Webcam, Wasserturm Beelitz, Beelitz

„Die Live-Kamera ist eine tolle Errungenschaft, die mit wenig Aufwand besonders viele Menschen erreichen kann“, findet Bürgermeister Bernhard Knuth:

„Die Bilder sind hochauflösend und lassen auch Details erkennen, die man mit bloßem Auge nicht besser sehen würde. Ich bin mir sicher, dass sehr viele Nutzer, die unsere Stadt bereits kennen, auch auf diesem Wege gern mal in Beelitz vorbeischauen und dass das Angebot auch bei den Beelitzer selbst Anklang findet. Auf dem LAGA-Gelände wird es dann im nächsten Jahr natürlich ein richtig großes Gewimmel zu sehen geben, und so kann man sich schon mal einen ersten Eindruck verschaffen, bevor man sich dann selbst auf den Weg zur Gartenschau macht.“

Der Clou der Kameras, die von der Stadt angeschafft und auch installiert wurden: Sie liefern nicht nur eine statische Perspektive, sondern schwenken in ruhiger Geschwindigkeit im 180-Grad-Winkel. LivespottingTV hat die Übertragung ebenfalls auf seiner Internetseite eingebunden, zusammen mit rund 90 weiteren „Streams“ aus Orten überall in Deutschland – von Saßnitz über Bad Harzburg bis nach Stuttgart. Auch in der Schweiz und Österreich stehen Livespotting-Kameras.

(Thomas Lähns)

Aufrufe: 59