Glücksvögel machen Rast in der Zauche – Warmes Wetter führt zum längeren Aufenthalt

Zauche. Links und rechts der Landstraße L85 zwischen Golzow und Cammer sind sie seit rund drei Wochen ein fotogener Anblick. Die Kraniche sind sonst Ende Oktober und Anfang November unterwegs und rasten für eine kurze Zeit rund um Cammer und auf den Wiesen bei Brück. Es gilt die Energiespeicher für den weiteren Flug aufzufüllen. Die Vögel sind in diesem Jahr erst im Dezember in der Zauche eingetroffen. Ihre lauten Rufe hört man seitdem jeden Abend vor den Toren der Dörfer. Und es scheint, als wenn sie hierbleiben wollten. „Es kann an dem warmen Wetter liegen“, mutmaßt der Vorsitzende des Tourismusvereins Zauche-Fläming, Andreas Koska.

Vogelfreunde und Ornithologen wissen, dass die Zauche ein lohnendes Reiseziel ist. Im Frühjahr zieht die Großtrappenbalz viele hierher, im Herbst die vorbeiziehenden Gänse und Kraniche. Die mannigfaltige Fauna, hier sind auch Wölfe, Füchse, Dachse, Rehe und Damwild sowie viele andere Arten beheimatet. Zeichnet die Wälder und Wiesen zwischen Borkwalde, Golzow und Linthe aus.

Aufrufe: 123