10. Wettbewerb JugendUmweltPreis

Potsdam-Mittelmark. Bereits zum 10. Mal würdigt der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit dem JugendUmweltPreis Projekte, Maßnahmen oder Aktionen der Kinder- und Jugendarbeit, die sich mit dem Thema Umweltschutz, Artenvielfalt und -Erhaltung und der Förderung von nachhaltigen Entwicklungen auseinandersetzen.

Mit welchen Methoden, kreativen Formen oder Mitteln sich dem Thema genähert wird, ist den Kindern und Jugendlichen selbst überlassen. In den vergangenen 10 Jahren haben wir schon viele kreative Ideen und Umsetzungen erleben dürfen. Beispielsweise eine Modenschau, ein selbstkomponiertes Lied, eine Kind- und jugendgerecht „übersetzte“ Baumsatzung und viele weitere Projekte, die mit sehr viel Engagement und Überzeugung umgesetzt und präsentiert worden sind.

Dotiert ist der JugendUmweltPreis PM mit einem Gesamtwert von 2.500 EUR.

Bewerbung

Mit ihren Projekten bewerben können sich im Landkreis Potsdam-Mittelmark tätige Einzelpersonen, Jugendinitiativen, Jugendgruppen, Jugendvereine, Jugendverbände und Träger von Jugendfreizeiteinrichtungen, der mobilen Jugendarbeit und der Sozialarbeit an Schulen, Kitas, Horte oder Schulen. Wichtig ist, dass die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ihre Ergebnisse, Erkenntnisse oder Erfahrungen selbst präsentieren und deutlich wird, dass es ihr selbst entwickeltes Projekt ist!

Folgende Angaben sollten die Bewerbungsunterlagen enthalten:

  • Angaben zum Projekt (Träger mit Adresse),
  • kurze Projektbeschreibung,
  • wie viele Kinder und Jugendliche waren beteiligt und
  • unter welchen Rahmenbedingungen die Leistung erbracht wurde (personeller, räumlicher und zeitlicher Aufwand, Kosten, Kooperationen).

Die Unterlagen sind bis spätestens 20. Oktober 2018 (Posteingang) an den

Landkreis Potsdam-Mittelmark
Fachdienst Kinder/Jugend/Familie
Jugendförderung
Postfach 1138
14801 Bad Belzig

zu richten.

Die feierliche Präsentation der Ergebnisse und die Preisverleihung finden am 17.11.2018, 14.00 Uhr im Scala Kulturpalast in Werder(Havel) statt.

Auskünfte erhalten Sie von Frau Moritz, Telefon 03381 – 533 303, E-Mail: paula.moritz@potsdam-mittelmark.de.

Hits: 382