Herzenslieder – Uschi Brüning singt DDR-Rock-Klassiker in Beelitz

Beelitz. Lieder wie „Als ich fortging“, „Am Fenster“ oder „Über sieben Brücken“ haben nicht nur Generationen, sondern eine ganze Ära geprägt. Vielen sind sie unvergessen geblieben und werden noch heute gern gehört. Uschi Brüning, selbst ostdeutsche Musiklegende, geht es da nicht anders. „Herzenslieder“ nennt sie diese Songs – und die hat sie mit dem Pianisten Stephan König neu arrangiert, kammermusikalisch nur für Gesang und Klavier. Am 23. November werden die beiden auf Einladung des Kulturvereins im Saal zum Deutschen Hause in Beelitz auftreten.

Uschi Brüning, 1947 in Leipzig geboren, gilt zu Recht als „Grand Dame“ des deutschen Jazz, sang unter anderem im Günther Fischer Quintett, im European Jazz Ensemble, im Duo mit Ernst-Ludwig Petrowsky und bei gemeinsamen Konzerten (und CDs) mit Manfred Krug.

Anzeigen

Stephan König wurde 1963 in Berlin geboren und studierte Musik in Leipzig, wo er auch bis an der Hochschule für Musik und Theater lehrt – neben unzähligen gemeinsamen Projekten und Auftritten mit namhaften Künstlern.

Karten für das Konzert am 23. November um 19 Uhr im Saal zum Deutschen Hause kosten 29 Euro und sind unter anderem in der Touristinfo Beelitz sowie im Schmiedehof erhältlich.

(Thomas Lähns)

Aufrufe: 48