Brück lädt am Wochenende zum bunten Erntefest

Anzeigen

Brück. Das Erntefest oder auch Erntedankfest bildet bereits seit Jahrhunderten eines der größten Höhepunkte im Jahr. Dabei ist das nicht nur ein religiöser Feiertag, an dem man in den verschiedenen Religionen der Welt seinem Gott oder den Göttern für den Reichtum der Nahrung, für die gute Ernte dankt(e). Auch im irdischen kulturellen Kalender findet das Erntefest seinen Platz im jährlichen Festrhytmus. Mit dem Einbringen der Ernte, sind die Überstunden überstanden, die heißen Tage vorbei und überhaupt läutet der Herbst wieder ruhigere Zeiten ein. Die Erntedankfeier bietet da seit jeher eine passende Gelegenheit mal wieder in üppiger Runde zusammenzukommen, sich bei einem Bier oder Wein über dieses und jenes auszutauschen und vorallem ausgelassen zu feiern.

Und genau deswegen bietet die Stadt Brück auch in diesem Jahr wieder allen neuen und alten, kleinen und großen Brückern am 28. und 29. September das Erntefest auf dem Sportplatz. Hier treffen sich in ganz rustikaler Atmosphäre jung und alt gemütlich bei Kaffee und Kuchen oder Bier und leckerem vom Grill und tauschen die neuesten Anekdoten der Saison aus. Für die neu hinzugezogen ist es ein ebenso idealer Treffpunkt mit Brückern ins Gespräch zu kommen wie für die alt eingesessenen einmal wieder längst verschollen geglaubte Bekannte wieder zu sehen. Und wer einfach nur etwas Zerstreuung sucht, genießt eben das abwechslungsreiche Programm, was von den fleißigen, ehrenamtlichen Bienchen auf die Beine gestellt wurde.

Anzeigen

Denn auch in diesem Jahr wird das Erntefest der Stadt vom Brücker Bürgerverein e.V. organisiert. Mit ins Boot holte der Verein wieder viele andere Brücker Vereine, um das Erntefest für alle erst so richtig lebendig zu gestalten und den Sportplatz in eine bunte Festmeile zu verwandeln.

Schaumkusskanone, Kisten stapeln, Hüpfburg und Bogen schießen beim Familiensportfest bieten neben Oldtimern, Fußballspiel des FSV Brück sowie verschiedenes für Kehle und Magen nur einen Teil des Aufgebots. Verschiedene künstlerische Darbietungen heizen die Gäste im Festzelt ein, während der Besuch von 16 Hoheiten aus nah und fern Brück so richtig königlich werden läßt. Mit dabei sind in diesem Jahr auch Gäste unserer Partnerstadt Spišská Belá in der Slowakei, die mit musikalischer Folklore im Gepäck das Programm abrunden. Umrahmt wird das Programm traditionell wieder vom Brücker Musikverein. Ein Feuerwerk wird es in diesem Jahr wie bereits angekündigt nicht geben, allerdings wurde für eine mindestens ebenbürdige Abwechslung gesorgt, die es auf dem Festgelände am Sonntagabend noch einmal richtig heiß werden läßt!

Den Auftakt des Festwochendes bildet am Samstag, 28. September der Trödelmarkt mit Kaffee und Kuchen im Festzelt auf dem Sportplatz. Ab 16:00 Uhr dürfen sich die Teens und Tweens ab 10 Jahren zu den neuesten Hits der Chartlist austoben. Zur Stärkung werden neben nicht-alkoholischen Getränken Burger geboten. Der Abend ist dem Erntetanz vorbehalten, zu dem alle Brücker und nicht Brücker herzlich eingeladen sind.

Sonntag, dem Michaelstag, wird 12:00 Uhr in einer religiösen Zeremonie in der Kirche zu Rottstock für den Reichtum, den uns die Natur immer wieder zur Verfügung stellt, gedankt. Der anschließende Ernteumzug durch die Stadt mit seinen aufwändig geschmückten Erntewagen und Teilnehmern aus mindestens 25 verschiedene Gruppen und Vereinen der Stadt bietet die Gelegenheit sich einfach mitreißen zu lassen.

An dieser Stelle sei schon einmal allen Vereinen und Helfern für ihr Engagement und tatkräftige Unterstützung, ohne die das Fest gar nicht möglich wäre, gedankt!

Und nun liebe Gäste, kommt zum Brücker Erntefeste!

Wir freuen uns auf Euch, ihr die dabei werdet sein!

Euer Brücker Bürgerverein

 

Aufrufe: 416