Königinnen und Prinzessinnen – Die Zauche ist aristokratisch

Mit einem Klick auf diese Anzeige gelangst du direkt zur Facebook-Gruppe.

Amt Brück. Ob Kartoffel oder Kaltblut, Ernte oder Baum und vor allem Karneval, auch in der Zauche gibt es Prinzen und Prinzessinnen und sogar Königinnen.

Titania grüßt vom Kaltblut und thront über der Titanen-Veranstaltung in Brück. Hier ist auch die Erntekönigin Julia Köpernick zu Hause. Die 29-jährige repräsentiert gern die Zauche auch außerhalb der Planestadt und folgt den Einladungen im gesamten Amtsbereich. “Ich kann an unsere Mitgliedsgemeinden nur appellieren, die Brücker Erntekönigin zu ihren Veranstaltungen einzuladen, die Erzieherin waltet gern ihres Amtes und ist eine hervorragende Botschafterin unserer Region”, ruft der TZF-Vorsitzende Andreas Koska auf.

So war sie zum Umzug aus Anlass des 800.Jubiläums in Golzow dabei, allerdings nur am Straßenrand, da sie nicht angefragt worden ist. Ob Dorf-, Gemeinde-, Feuerwehr- oder Erntefest, Juliane Köpernick ist gern in ihrer eigens angefertigten Tracht dabei. Ende September wird sie wieder den Umzug aus Anlass des Erntefestes in Brück anführen. In Borkwalde gibt es außerdem eine Baumprinzessin, in Linthe und Brück Schützenkönige und sowohl in Golzow als auch in Brück Karnevals-Tollitäten .

(Pressemitteilung des Tourismusvereins Zauche-Fläming (TZF))

Aufrufe: 84