Grebs und Lehnin: Zwei BMW 5er in Kloster Lehnin entwendet

Kloster Lehnin, Grebs und Lehnin; Tatzeit: Samstag, 13.07.2019, 23:20 Uhr bis Sonntag, 14.07.2019, 09:30 Uhr

Am vergangenen Sonntag meldeten sich die Geschädigten zweier Fahrzeugdiebstähle. Unbekannte hatten die zwei BMW 5er aus Grebs und Lehnin entwendet. Die Fahrzeuge wurden ordnungsgemäß verschlossen an den Wohnanschriften der Geschädigten geparkt. Beide weißen Fahrzeuge, eines davon mit amtlichen Kennzeichen PM-S 5300, verfügten jeweils über das Ausstattungsmerkmal „keyless-go“. Eines der Fahrzeuge konnte aufgrund eines verbauten Ortungsgerätes und eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen später auf polnischem Staatsgebiet fest- und durch polnische Kollegen sichergestellt werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist jedoch nichts zu etwaigen Täterschaften bekannt. Ermittlungsverfahren sowie Fahndungsausschreibungen wurden unmittelbar bekannt werden der Taten eingeleitet.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei und informiert:

  • Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab bzw. versuchen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (z. B. Aluminiumhüllen) abzuschirmen.
  • Machen Sie vorher den Selbsttest. Sollte sich das Fahrzeug nicht einmal dann öffnet, wenn Sie den abgeschirmten Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben auch die Diebe mit dieser Technik keine Chance.
  • Achten Sie beim Aussteigen aus dem Wagen auf Personen mit Aktenkoffern in Ihrer unmittelbaren Nähe. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es sich um professionelle Autodiebe handelt. Dies wäre eher der Fall, wenn derartiger Personenverkehr für die gewohnte Umgebung als unpassend erscheint.
  • Fragen Sie bei Bedarf Ihren Fahrzeughersteller, ob für Ihr Fahrzeug der Komfortzugang temporär deaktiviert werden kann. Manche Hersteller bieten die Funktion, durch zweimaliges Drücken auf die Verriegelungs-Taste am Schlüssel, die keyless-go Funktion ganz auszuschalten. Informieren Sie sich bei Ihrer Fachwerkstatt, welche Möglichkeiten speziell für Ihr Fahrzeug in Frage kommen.

(Pressemitteilung der Polizei)

Aufrufe: 565