Neuer Göhlsdorfer Ortsbeirat setzt auf Gemeinsamkeit

Göhlsdorf. Im Göhlsdorfer Ortsbeirat kam es zu einem Generationswechsel: Eckart Zorn übergab die Führung an Silvana Schille, die zugleich Chefin des Sportvereins SSB im Ortsteil ist. Schille zur Seite stehen Bernd Stodolny (Vize), Konrad Solich, Dr. Andreas Bernig und André Zorn.

Schille, die erstmals auch Gemeindevertreterin ist, betont, sie wolle mit allen ortsansässigen Vereinen und Freiwillige Feuerwehr Göhlsdorf den Ort entwickeln. Erste Amtshandlung des neuen Ortsbeirates auf seiner konstituierenden Sitzung: eine Änderung der Innenbereichssatzung in Teilen der Kirchstraße um die Bebaubarkeit von Grundstücken zu erleichtern. Silvana Schille will aber zunächst auch mit den Grundstückseigentümern reden, denn es werden auch Kosten anfallen.

Weitere Ziele stehen fest: So soll die Bushaltestelle verbreitert, die Straße auf Tempo 30 gesetzt, der Radweg von Göhlsdorf bis zum Kreisel bis 2021 gebaut werden.

Vize Stodolny wünscht sich eine regelmäßige Pflege der Grünanlagen. Auch der Sportplatz soll wieder bespielbar gemacht werden und einen Zaun erhalten, damit er nicht weiter von Quads zerfahren werden kann.

Dringenden Handlungsbedarf sieht der Göhlsdorfer Ortsbeirat auch in der Neugestaltung des “stinkenden und dreckigen” Dorfteiches.

(Pressemitteilung der Gemeinde Kloster Lehnin)

Aufrufe: 640