Damsdorf: Schulterschluss zwischen Ortsbeirat und Vereinen

Damsdorf. 2016 übernahm er vom heutigen Kloster Lehnin-Bürgermeister Uwe Brückner das Amt des Damsdorfer Ortsvorstehers, jetzt wurde er wiedergewählt: Kevin Bolz ist in den vergangenen Jahren der Schulterschluss zwischen den Vereinen im Ortsteil und dem Ortsbeirat gelungen. Die Zusammenarbeit laufe prima, was nicht zuletzt die gemeinsame Ausrichtung der 750-Jahr-Feier im vergangenen Jahr bewiesen hat, sagt Bolz.

Die Vereine finden sich auch im neu gewählten Ortsbeirat mit Timo Wessels, Oliver Klinner, Kerstin Köchel und Sabine Neute (stellvertretende Ortsvorsteherin) wieder. Herausforderungen gibt es genug: In den vergangenen Jahren konnte das ehemalige Kasernengelände zu einem Gewerbegebiet entwickelt werden, wobei der Ortsbeirat diese Entwicklung auch zukünftig thematisieren wird. Zur Verschönerung des Ortsbildes wurde in Zusammenarbeit mit dem neu gegründeten Kultur- und Heimatverein Damsdorf bereits im letzten Jahr begonnen, den Versickerungsteich an der Damsdorfer Kirche zu sanieren.

Der Ortsbeirat wird den Verein auch bei zukünftigen Projekten, wie beispielsweise der Herstellung des „grünen Klassenzimmers“ unterstützen. Die Dorfchronik soll fortgeschrieben werden, wobei auch hier der Heimatverein eine eigene Projektgruppe gegründet hat.” Aufgrund des steigen Zuwachses an Einwohnern begrüßt der Ortsbeirat den aktuellen Kitaanbau sehr. Dabei muss auch die Entwicklung der Grundschule in Damsdorf in den Folgejahren fokussiert werden”, sagt Kevin Bolz.

Ein großer Wunsch des OBR sei es, ein Dorfzentrum zu entwickeln. Von vielen Damsdorfern gefordert wird die Errichtung eines Supermarktes, wodurch der Ortsbeirat an geeigneten Flächen und Investoren interessiert ist.Zur Erleichterung privater Bauvorhaben sind noch immer einige Teilbereiche Damsdorfs mithilfe eines Klarstellungsverfahrens zu harmonisieren. Dabei wird angestrebt, den Innenbereich zu erweitern. Es gibt in Damsdorf viel zu tun, wobei alle Ortsbeirats-Mitglieder sehr motiviert in der ersten Sitzung am 18.06. zusammen kamen. Derzeit steht die Planung des Dorffestes am 23./24.08. im Vordergrund.

(Pressemitteilung der Gemeinde Kloster Lehnin)

Aufrufe: 395