FSV Brück eine Klasse besser – Sport ein wichtiger Faktor für den Tourismu

Brück. Souverän und mit großen Abstand führt der FSV Brück die Tabelle der Kreisliga B des Havellandes an, nachdem in den vergangenen beiden Spiele die Verfolger niedergerungen wurden, ist den Mannen um die beiden Trainer der Brücker, Andreas Bastian und Marko Kaplick zwei Spiele vor Schluss der Aufstieg in die Kreisoberliga nicht mehr zu nehmen.

“Dazu herzlichen Glückwunsch”, gratuliert Ricarda Müller. Auch der BSV 90 darf sich über den Aufstieg aus der 2. Kreisklasse in die ersten Kreisklasse freuen. In dieser Spielklasse sind auf den Spitzenplätzen weitere Männermannschaften aus der Zauche vertreten: Union Linthe und die II. des FSV Brück. Die stellvertretende Vorsitzende des Tourismusvereins Zauche-Fläming betont dabei die Wichtigkeit des Vereinssports für den Tourismus

Anzeigen

“Die Mitglieder der anreisenden Gastmannschaften kommen häufig so zum ersten Mal mit der Zauche in Berührung und lernen so unsere Region kennen, einige kommen dann auch wieder”, hat die Leiterin des Seminarhauses “Alte Brücker Post” beobachtet. Nicht nur der FSV, auch die anderen Fußballvereine wie Union Linthe, BSV 90 aus Borkheide oder Turbine Golzow tragen dazu bei.

Dies gilt auch für alle anderen Sportler, die sich im Ligabetrieb befinden, wie zum Beispiel die vielen Tischtennismannschaften, Volleyballspieler, Reiter oder Bogenschützen.

“Das Angebot in der Zauche ist vielfältig und darüber freuen wir uns sehr”, sagt der TZF-Vorsitzende Andreas Koska, der ebenfalls einen großen Mehrwert für die touristischen Betriebe, wie Gaststätten, Eisdielen oder Übernachtungsstätten sieht. “Deshalb wünschen wir Brücks Präsident Stefan Jaeck und seiner Mannschaft eine erfolgreiche Saison 2019/20”, setzt Koska hinzu.

(Presseinformation des Tourismusverbandes Zauche-Fläming e.V. / ako)

Aufrufe: 133