Ein Service nicht nur für “Zauche 365”

2 Kommentare

  1. Nonne Eichenspinner
    21. Mai 2019 @ 10:18

    Und wer verklagt jetzt das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF), weil es “die erforderlichen naturschutzrechtlichen, insbesondere artenschutzrechtlichen Prüfungen nicht durchgeführt” hat?

    Das lässt poltisches Kalkül vermuten: Genehmigen, ohne gesetzliche Auflagen einzuhalten, Eilklage abweisen, sprühen, nächste Instanz abwarten und dann verläuft es im Brandenburger Sande.

    Reply

  2. Armes Deutschland
    6. Juni 2019 @ 14:19

    Welches politisches Kalkül soll das sein? Karate Forst gibt es nicht für umsonst, der Einsatz kosten Zeit und Geld, jeden einzelnen Eigentümer der Wälder (Privat, Stadt, Gemeinden, Kirchen,…).Was soll noch alles geprüft werden, Pottwalvermehrung im Pazifik,Piguinmauser in der Antarktis, Farbveränderung von Condoreiern,…???

    Niemand hat behauptet, dass der Einsatz von Karate-Forst ohne Nebenwirkung ist.

    Wie weit ist es in Deutschland gekommen, für alles muss man durch 25 Gerichtsinstanzen weil immer einer rumbläckt. Schade das ausgerechnet die Entwicklungsgehemmten mit ihren Geschrei so viel Erfolg haben und sich als Heilsbringer Darstellen. Ich war selber mal im NABU und BUND e.V., bin aber ausgetreten weil Sie immer gegen Alles sind und nie brauchbare Lösungen anbieten.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.