Borkheider und Borkwalder Kinder stürmten neueröffneten Mehrgenerationenspielplatz in Borkheide

Borkheide. Die Jüngsten brauchten nicht lange, als nach den kurzen Ansprachen von Bürgermeister Andreas Kreibich und Amtsdirektor Marko Köhler der Bauzaun vorrübergehend beiseite getragen wurde. Schnell nahmen sie die neuen Spielgeräte auf dem neu eröffneten Mehrgenerationenspielplatz in Beschlag.

Preiswert war der jüngste Spielplatz der Zauche nicht. „Insgesamt haben wir dafür 243.000 Euro ausgegeben“, berichtete Kreibich. Ermöglicht wurde das auch durch eine Spende der Erbengemeinschaft Bäckmann, die das Grundstück, das sie selbst nicht mehr bewirtschaften oder vermarkten konnte, der Waldgemeinde schenkte. Nach Abzug aller noch offenen Ausgaben für Grundsteuer, Straßenausbau und Trinkwasseranschluss konnten schließlich 14.054,09 Euro in den Spielplatz investiert werden.

Mehrgenerationenspielplatz, Borkheide
Bürgermeister Andreas Kreibich (SPD) bedankt sich bei Edith Boenke (li.) und Susanne Steckfuß

Zum Dank lud der Bürgermeister die Vertreterin der Erbengemeinschaft, Edith Boenke, und deren Tochter Susanne Steckfuß zur Eröffnung ein und überreichte beiden je einen großen Blumenstrauß. Boenke wünschte dem Bürgermeister und insbesondere den Kindern viel Freude mit dem neuen Angebot: „Günstig gelegen ist es ja.“

Mehrgenerationenspielplatz, Borkheide, Edda Haage
Edda Haage geht mutig voran

Übrigens brauchten die Älteren etwas länger als die Kinder, bevor sie sich auf den Platz trauten. Gemeindevertreterin Edda Haage machte schließlich den Anfang. Danach wagten auch andere den Schritt, ganz im Sinne von Köhler, der sich in seiner Ansprache freute,

„dass auf diesem Platz Anfang und Ende des Lebens zusammenkommen“.

Mehrgenerationenspielplatz, Borkheide, Uwe Schomburg
Uwe Schomburg an dem von ihm gesponserten Schachspiel

In einer Ecke steht ein Holztisch mit eingelassenem Schachspiel und wartet gleichermaßen auf Jung und Alt. Er wurde vom Gemeindevertreter Uwe Schomburg von seiner Aufwandsentschädigung gespendet wurden. Doch nach der Eröffnung wird erst einmal der Bauzaun wieder geschlossen. Dem Rasen soll noch etwas Zeit gegeben werden, sich zu kräftigen.

Aufrufe: 430